8 Währungspaare gleichzeitig beobachten, kein Signal versäum




Hier könnt Ihr für Eure Webseiten Werbung machen

Moderatoren: Roberto, WorldTra.de

8 Währungspaare gleichzeitig beobachten, kein Signal versäum

Beitragvon Triggerlines » 06.08.2007, 08:41

„Das ist unmöglich „ werden jetzt alle sagen und ich hätte mich dieser Meinung
ohne wenn und aber angeschlossen – seit 4. August 2007 weiß ich es aber besser!


Am vergangenen Wochenende habe ich mit einem befreundeten Trader Herrn Werner Papst in Graz besucht
und er hat uns den Beweis erbracht, dass dies - und noch viel mehr - mit seinem dafür entwickelten Autopiloten möglich ist.

Seine Software nimmt dem Trader anstrengende und langweilige Tätigkeiten ab!

Eine x-beliebige Zahl von Währungspaaren können nach zuvor definierten Einstellungen überwacht werden.
Kommt ein Signal zustande wird der Trader akustisch informiert.

Über einen Tradingrobot kann die Handelsplattform sofort beschrieben werden,
dh der Auftrag wird erteilt und ausgeführt. Gleichzeitig ist ein Stopp aktiviert der mit fortlaufender Zeit zu einem Trailingstopp mutiert.
(Begrenzte Verluste können dadurch nochmals verringert werden)

Der Trader kann jetzt gelassen dem Programm und dem weiteren Kursverlauf zuschauen, oder
nach eigenem Gutdünken eingreifen und zB die Position händisch bei zB + 5 Pips schließen.

Genial ist auch der integrierte Wirtschaftskalender.
Wir alle wissen dass Broker bei Nachrichten die Trader gerne „über den Tisch ziehen“.
Der Autopilot kann diese „Untergriffe“ abwenden, indem
er in diesen Zeitfenstern (8 Minuten vor und nach den Handelsdaten) bewusst keine Aufträge erteilt.

Herr Papst hat uns dann zu einem seiner Kunden gefahren.
Dieser hat uns freundlicherweise – und nicht ganz ohne Stolz – Einblick in seine automatisierten Handelsaktivitäten gewährt,
und alle unsere Fragen beantwortet. (An dieser Stelle herzlichen Dank an Herrn Herbert L.)

Seit drei Monaten läuft die Anlage ohne Fehler oder Aussetzer und produziert
nach seinem Handelsansatz ca. 120 Pips netto pro Monat.

Derzeit wird an einem weiteren System gefeilt, und backgetestet.

Es ist möglich mehrere Strategien gleichzeitig zu traden.
Das Risiko wird dabei nochmals gestreut. (verschiedene Währungspaare + verschiedene Handelansätze)


Was bietet Herr Papst einem bisher erfolgreichen Trader?

Mit dem Autopiloten können alle langweiligen Routinearbeiten an den PC delegiert werden.

Ein bereits funktionierendes System (Handelsansatz) kann automatisiert und perfektioniert werden.
(Dabei muss der Kunde seine Einstellungen nicht verraten)

Keine versäumten Chancen mehr!

Das Wichtigste: Die Schwachstelle MENSCH hat in diesem Regelwerk keinen Platz mehr – die Maschine handelt frei von Emotionen.

Für einen Profi ist diese Software in meinen Augen ein „MUST HAVE“.
Die Anschaffungskosten werden sich in kürzester Zeit amortisieren,
die Lebensqualität um ein vielfaches steigen!

Könnte sich heute jemand eine Verkehrsflugzeug ohne Autopilot vorstellen?


Wer Fragen oder Interesse hat, oder gar den Inhalt meines Berichts anzweifelt wende sich bitte direkt an Entwickler des Autopiloten -
Kontaktdaten nachstehend angeführt. Viele Grüße Hubi



Dipl.Ing. Werner PAPST
Moosing 28
8565 St. Johann ob Hohenburg
Tel.: ++/43/3137/3127
Fax.: ++43/3137/3517
Handy: ++43/664/57 30 172
email: werner.papst@24on.cc
Internet: www.hohenburgerhof.at
Triggerlines
Trader
 
Beiträge: 223
Registriert: 14.04.2006, 08:38

von Anzeige » 06.08.2007, 08:41

Anzeige
 

Beitragvon Papillon43 » 07.08.2007, 12:36

Das hört sich gut an Hubi.Was ich an dir bewundere ist,das du nie aufhörst,nach neuen Möglichkeiten zu suchen,bzw.neue Techniken zu erlernen und immer am Ball bleibst.Finde ich gut,weiter so.
Gruss
Papi
Benutzeravatar
Papillon43
Startrader
 
Beiträge: 328
Registriert: 24.02.2005, 19:25

Beitragvon AndyV » 07.08.2007, 22:56

Hallo Hubi,

habe eben bei Ebay gesehen das der Traderoboter da versteigert wird. Eigendlich nur das Nutzungsrecht für 3 Monate und das das Programm 5000€ netto kostet.
Nachdem ich gelesen habe was für Funktionen eingebettet sind kann ich nur sagen das man für den Metatrader4 die Programme mit den gleichen oder deutlich besseren Funktionen kostenlos runterladen kann.

Gruß Andy
Alles fällt denen zu die warten.
Benutzeravatar
AndyV
Trader
 
Beiträge: 131
Registriert: 03.09.2005, 09:33
Wohnort: Zwischen Bonn und Koblenz

Beitragvon Triggerlines » 08.08.2007, 06:38

Hallo Andy,

ich habe mit dem Metatrader keine Erfahrungen.
Wer programmiert die gewünschten Einstellungen?
Ich kann nicht programmieren!

Ist ein automatischer Handel möglich?

Ist meine Handelsansatz geschützt?

Kannst Du mir ein paar LINKs nennen wo ich mich einlesen kann?

Vielen Dank Hubi
Triggerlines
Trader
 
Beiträge: 223
Registriert: 14.04.2006, 08:38

Beitragvon AndyV » 08.08.2007, 09:59

Hallo Hubi;

unter www.mql4.com wird eine Weltmeisterschaft der Handelssysteme ausgetragen. Bei einigen der Teilnehmer von 2006 kannst du die Systeme runterladen. z.b beim 4. von 2006

unter www.forexmt4.com kannst du hunderte von Systemen und Indikatoren laden.

Automatisch handeln kannst du bei jedem Broker der MT4 anbietet.

Was du mit "ist mein System sicher meinst" weiß ich nicht.

Solltest du ein bestimmtes System suchen, schreibe was du brauchst und ich schaue mal ob ich was finde. Habe ein paar in meiner Sammlung.

Zum testen brauchst du einen Demo-Account bei einem mt4-broker.

Ich selber handel über FXCM und brauche keine Systeme und Indikatoren,
beschäftige mich aber noch viel damit.

Gruß Andy
Alles fällt denen zu die warten.
Benutzeravatar
AndyV
Trader
 
Beiträge: 131
Registriert: 03.09.2005, 09:33
Wohnort: Zwischen Bonn und Koblenz

Beitragvon Gryf » 08.08.2007, 23:34

Das hört sich gut an Hubi.Was ich an dir bewundere ist,das du nie aufhörst,nach neuen Möglichkeiten zu suchen,bzw.neue Techniken zu erlernen und immer am Ball bleibst.Finde ich gut,weiter so.
Gruss
Papi


Weil das der Schlüssel ist. Wer sucht und forscht der findet.

Man darf nie aufgeben, damit ist nicht Sturheit gemeint sondern die Ausdauer.

Unterschied? Ja das ist so als ob man blind mit gebundenen Augen immer wieder gegen die Wand rennt um die zu durchbrechen oder mit Ausduer den Ausgang sucht. Und die Ausdauer wird belohnt, wenn die Tür gefunden wird.

Also, wer stur bleibt oder aufgibt hat verloren.

Nur der, der die Ausdauer hat um zu suchen, wird auch gewinnen, weil nur der den Ausgang finden kann.

Ich habe das mal vor vielen Jahren gelesen. Wo ich stur den Markt zu bezwingen meinte. Und habe angefangen zu suchen.

Gruss

Gryf
Gryf
Startrader
 
Beiträge: 370
Registriert: 18.08.2004, 00:09
Wohnort: Baden Württemberg / Polen

Beitragvon Triggerlines » 09.08.2007, 07:21

@ Andy

Die Steuerung wurde von Herrn Papst sauber programmiert. Wenn ich
mein System umsetzen möchte, muss ich meine genauen Parameter
nicht "verraten". Die Software arbeitet fehlerfrei.

Bei welchem Broker kann ich Metatrader im Demobetrieb testen?

Brauche ich Programmierkenntnisse oder kann ich freie Systeme
übernehmen und abändern?

Nach welchem Ansatz tradest Du?


@ Gryf

Auch wenn man ein gut gehendes Produkt oder Geschäft hat, darf man
nie ruhen und muß am Markt bleiben. Alles ist ständig in Bewegung
(wie die Kurse auch) und wenn es einen Trend gibt sollte man früh dabei
sein.

Wünsche allen einen schönen, erfolgreichen Tag.
Triggerlines
Trader
 
Beiträge: 223
Registriert: 14.04.2006, 08:38

Beitragvon AndyV » 09.08.2007, 10:59

Hallo Hubi,

du mußt natürlich dein System und deine einstellungen nicht verraten. Obwohl es kein System und keine Einstellungen gibt ,die nicht schon programmiert wurden. es gibt im Prinzip nur 3 Arten von Systemen:
1. Trendfolger
2. Counter-Trend
3. Mustererkennung

Wenn man den Indikator x bei durchbruch durch Indikator y geglättet mit Pivot und bei durchbruch des Tageshoch sucht, braucht man eigendlich nicht selber programmieren sondern sucht sich sein Programm im Internet.

Ich benutze MT von Neuimex. Da diese pleite sind gibt es keine neuen demos. Aber am besten im Internet unter MT4 suchen.
Fertige System lassen sich wie im VT-Trader einfach übernehmen.

Ich selber handel mit einem Candlechart. Schaue ob ein Trend vorhanden ist und dann über jedes neue lokale Hoch long und wenns runter geht bei jedem neuen lokalen Tief short.

Gruß Andy
Alles fällt denen zu die warten.
Benutzeravatar
AndyV
Trader
 
Beiträge: 131
Registriert: 03.09.2005, 09:33
Wohnort: Zwischen Bonn und Koblenz

Beitragvon Papillon43 » 09.08.2007, 13:26

Hallo zusammen,
Früher tradete ich immer anders herum.Man glaubt halt nicht,das der Kurs nachdem er eine grosse Stecke zurückgelegt hat,weiter in diese Richtung läuft,bzw.meint,Divergenzen zu erkennen usw. und der Kurs müsse bald drehen.Schon einige Demoaccounts habe ich mit dieser Meinung geplättet.Weil kein Stop vorhanden,unsinnige Nachkäufe Im Minusfall ect.Es ist besser,sich von anderen erfahreneren Tradern mal was sagen zu lassen,als immer stur in seine Richtung gehen,weil man "Recht behalten" will.Mittlerweile habe auch ich da komplett umgedacht.Zwar spät,aber noch rechtzeitig;-)))
Gruss
Papi
Benutzeravatar
Papillon43
Startrader
 
Beiträge: 328
Registriert: 24.02.2005, 19:25

Beitragvon Elbroto » 10.08.2007, 11:31

Hallo Hubi

Demoacconuts mit MT4 in Deutsch

http://www.finex.com/
http://www.fibogroup.com/
http://www.trademonster.ch/

(wielang sie laufen weiß ich nicht)


In Englisch gibt es unzählige.
The Trend is your friend. Elbroto
Benutzeravatar
Elbroto
Ambitionierter
 
Beiträge: 53
Registriert: 11.03.2006, 15:49
Wohnort: Vogtland

Nächste


Ähnliche Beiträge

Probeabo bei Devisen-signal.de
Forum: WERBUNG
Autor: WorldTra.de
Antworten: 1
Bei Signal automatisch Email?
Forum: TIPS UND TRICKS
Autor: 4exer
Antworten: 4
devisen signal
Forum: ANALYSEN und MEINUNGEN
Autor: WorldTra.de
Antworten: 114
laufendes handelssystem jedoch kein chart offen....
Forum: TIPS UND TRICKS
Autor: begu
Antworten: 5
Installation von 2 verschiedenen Versionen gleichzeitig
Forum: DEMO- und LIVE-ACCOUNT SUPPORT
Autor: Rodeo
Antworten: 8

Zurück zu WERBUNG

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron